Wie viele kannst du Schach spielen?

Anonim

In zwei natürlich. Aber dies war in der Vergangenheit nicht der Fall und wird in Zukunft möglicherweise nicht immer der Fall sein. In der Antike wurde das Schachspiel (geboren in Indien um das fünfte Jahrhundert) in vier Gruppen von zwei Spielern geübt und durch das Werfen eines Würfels (ein im dreizehnten Jahrhundert aufgegebenes Verfahren) erschwert, der die zu bewegende Figur bezeichnete. Und in der Zukunft? Wer weiß. Ende des neunzehnten Jahrhunderts erfand der polnische Philosoph Jacek Filek ein neues Schachbrett - drei Seiten und 96 Felder, resultierend aus dem Nebeneinander von drei Halbbrettern - das ein Spiel für drei Spieler ermöglicht. Nach einem Start "Alles gegen Alles" und dem ersten Schachmatt spielen zwei Spieler weiter.