Schaltet einen Tornado ein, um Strom zu erzeugen | Wissenschaft 2020

Anonim

Ein Tornado könnte uns vor dem Energienotstand retten? Ja, wenn es künstlich ist! Ein kanadischer Ingenieur (im Ruhestand) baute einen "Wirbelgenerator" zur Stromerzeugung ... (Andrea Porta, 9. Juli 2008) Louis Michaud arbeitet seit über dreißig Jahren an einem perfektionierten Tornado-Generator-Prototyp. In der Praxis ein "Motor", der kontrollierte atmosphärische Wirbel erzeugt, die zur Erzeugung sauberen Stroms bestimmt sind. Die Bedienung ist insgesamt recht einfach: Die Abwärme der konventionellen Stromerzeugungsanlagen wird auf eine kreisförmige Struktur von 200 Metern Durchmesser geleitet, die aus hohen 100 Wänden ohne Dach besteht. Hier bildet sich ein "kontrollierter" Tornado, der elektrische Turbinen bewegen kann. Laut Michaud kann der so erzeugte Wirbel (ca. 50 m Durchmesser) zwischen 50 und 500 Megawatt Strom erzeugen. Kürzlich bezeichnete Clem Bowman - kanadischer Ingenieurberater für Energiefragen - das Projekt als "interessant". Was jedoch ein großes Handicap hat: der Mangel an Finanzmitteln, der es noch weitere dreißig Jahre oder sogar länger halten könnte.