2016 hat einen zusätzlichen Tag: Wie werden Sie ihn nutzen? | Verhalten 2020

Anonim

Wie oft sagen wir zufällig: "Ich habe keine Zeit" oder "Wenn der Tag nur aus 36 Stunden bestand ...". 2016 scheint auf dieses Bedürfnis zu reagieren: Es wird uns einen weiteren Tag geben, den 29. Februar.

Wie nutze ich das "zusätzliche" 24-Stunden-Schaltjahr am besten? Das Amani-Institut (definiert als eine der 10 besten "School for Life", die das Bildungsparadigma verändern) und das gemeinnützige iLEAP haben einen Vorschlag vorgelegt: Nutzen Sie diese Zeit, um über ihre eigenen Werte nachzudenken und sie wieder in die von uns gewählte Arbeit einfließen zu lassen. Mache ich das, woran ich glaube? Bin ich glücklich Entspricht meine Arbeit dem, woran ich glaube? Worauf stütze ich mein Leben?

Image Was sind deine Wurzeln? | 24more.life

Halte für einen Moment inne. Dies sind die Fragen, die im Rahmen der Kampagne # 24more aufgeworfen wurden, mit der Mitarbeiter aus der ganzen Welt aufgefordert werden, den 29. Februar in einen Moment der Besinnung und des Bewusstseins zu verwandeln: eine Gelegenheit, einmal aufzuhören, zu rennen und anzuhalten, was Sie tun.

So wie der zusätzliche Tag des Schaltjahres dazu dient, den Gregorianischen Kalender an das astronomische Jahr anzupassen, können wir sicherstellen, dass der 29. Februar eine Gelegenheit bietet, sich mit den Werten neu auszurichten, die unsere Arbeit unterstützen.

Geschichten darüber, wer es geschafft hat. Auf der # 24more-Kampagnenwebsite werden führende Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen der Arbeitswelt mit Videos, Tweets und Interviews über ihre Erfahrungen berichten und in einem Crescendo am 29. Februar erzählen, wie sie es geschafft haben, ihre Werte zu verbinden Arbeit, die sie verrichten (Berichterstattung über persönliche und berufliche Erfolge).

Wie mache ich mit? Aber jeder kann teilnehmen, indem er seine eigene Geschichte und Reflexion mit dem Hashtag # 24more teilt und für den 29. Februar Treffen und Momente der Reflexion über seine Arbeitserfahrung organisiert (um mehr zu erfahren).

Sehen Sie sich auch das Kampagnenvideo an: