Warum bewegen sich Faultiere langsam? Hypothese und Neugier | Umwelt 2020

Anonim

Die Zunge ist all jenen gewidmet, die Faultiere mindestens einmal mit Langsamkeit in Verbindung gebracht haben. "Langsam wie ein Faultier", sagen sie, aber hinter dem Zeitlupengang dieser lustigen Tiere könnte eine präzise Anti-Raubtier-Strategie stecken. Einige Experten haben die Hypothese aufgestellt, dass die ruhigen Bewegungen der Dreifingerfaultiere (Fam. Bradypodidae) tatsächlich dazu dienen, einige besonders geschickte Greifvögel daran zu hindern, sich bewegende Objekte wie Harpyienadler (Harpia harpyja) zu unterscheiden Raubtiere dieser Art (siehe Video eines Angriffs auf ein Faultier und einen BBC-Kameramann). Die außergewöhnliche "Ruhe", mit der sich diese Säugetiere zu Boden bewegen, kann aber auch eine Folge ihres Stoffwechsels sein: Sie ernähren sich von Blättern, die einen hohen Energieaufwand für die Verdauung erfordern. Siehe auch die Fotogalerie zur Sprache